Lerntipp 2 - Mit Abwechslung zum Erfolg

Unser Gehirn kann sehr viel leisten. Es liebt die Abwechslung und das Ungewöhnliche, ansonsten ermüdet es beim Lernen ziemlich schnell. Um das zu verhindern, hilft schon die Abwechslung zwischen den verschiedenen Schulfächern.

Achte beim selbstständigen Lernen zuhause darauf, ähnliche Fächer nicht direkt hintereinander zu lernen. Sinnvoll ist zum Beispiel eine Abfolge von: Mathematik zu Englisch, Geschichte zu Chemie oder Deutsch zu Physik.

Weniger hilfreich ist es, zuerst alle Sprachen und dann alle naturwissenschaftlichen Fächer abzuhandeln.

Auch ein Wechsel der Lernform erhöht den Erfolg.

Beispiele dafür sind:

Lesen – Schreiben, Auswendiglernen – Üben, alleine lernen – mit Lernpartner lernen, Übersichten anlegen – das Gelernte als Audio aufnehmen

 S. Klingbiel