Nachdem sich die 10. Klassen an ihrem letzten Schultag mit Spielen auf dem C-Hof verabschiedet hatten, öffneten die Läden der Goethe-Town.

Jeder "Einwohner" konnte sich nach Lust und Laune in der Stadt umsehen und viel entdecken.

Es gab zum Beispiel einen Saftladen, eine Disco, eine Apotheke, ein Casino, einen Kosmetiksalon, eine Autowerkstatt, einen Eisstand, einen Blumenladen, ein Kino und ein Rathaus.

Außerdem wurden verschiedene Aktivitäten angeboten, die von den Bewohnern gut angenommen wurden. Dazu gehörten unter anderem das Stiefelputzen, das Torwandschießen, das Dosenwerfen, das Blütenbasteln sowie Gesellschaftsspiele oder digitale Spiele.

Für die Versorgung war auch gesorgt, da es leckeres Eis von Ricardo, Popcorn, Hot Dogs, Kuchen und alkoholfreie Cocktails gab.

Die Atmosphäre in der Stadt war sehr angenehm. Die Aufräumarbeiten nach dem Fest verliefen reibungslos.

 

Vielen Dank an alle Beteiligten.

 

 

 

S. Klingbiel


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 18. Juni 2019 13:30
Zugriffe: 361
Zurück
Drucken

    Ein Kommentar schreiben:

    Name
    E-Mail
    Ihr Kommentar

    (Kommentare werden erst nach Freischaltung sichtbar!)