Zwei Teams unserer Schule nahmen am Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia" in der Leichtathletik teil. Die Mädchen starteten am Dienstag und kehrten mit der Bronzemedaille erfolgreich zurück. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Emma Rath (6a) über 4,30m im Weitsprung, von Lea Röhrs (6a) mit 1,33m im Hochsprung und die 40m im Ballwerfen von Pia Schirok (6a).

Die Jungen führten ihren Wettkampf einen Tag später in Rostock durch. Colin Möller stellte gleich im Hochsprung mit 1,41m einen neuen Schulrekord auf. Nach einer schwachen Leistung im Ballwerfen lag das Team der IGS auf Rang 5, der Sprint war super, die Staffel klappte nicht richtig und die 800m Läufer sicherten abschließend einen guten 4. Platz. Es zeigte sich wieder, dass beim Mannschaftswettkampf jede Leistung zählt und Punkte in die Gesamtwertung einbringt.

 

Beiden Teams Gratulation zu der erbrachten Leistung!

 

S. Klingbiel, i.A. D. Thormann

 


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 14. Juni 2018 12:45
Zugriffe: 417
Zurück
Drucken

    Ein Kommentar schreiben:

    Name
    E-Mail
    Ihr Kommentar

    (Kommentare werden erst nach Freischaltung sichtbar!)