Die Klasse 5d absolvierte ein Seminar der besonderen Art: „Internetritter“.

Dort lernten die Mädchen und Jungen die Bedeutung der Begriffe Mobbing, Cybermobbing, Hassrede, Meinungsfreiheit und Nettiquette im Netz kennen. Ihnen wurden Beispiele für Shitstorm und HateSpeech veranschaulicht und erklärt, wie sie damit umgehen sollten. Außerdem sahen sich die Schüler ihre Kommentare zu einem eigenen Film auf YouTube an und reagierten auf ausgewählte Kommentare. Dabei stand im Fokus, wie man auf negative Bemerkungen reagiert, ohne selbst zu beleidigen. Die Freude über die vielen positiven Rückmeldungen wurde dadurch nicht getrübt.


Mit diesem Seminar fand das Kinderrechtsprojekt seinen Abschluss. Ein besonderer Dank gilt der "Anstiftung", dem „Kijufi“ und den Internet-Ritterausbildern.

 

S. Klingbiel, i.A. L.Steckel

 

 


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 12. Dezember 2019 07:20
Zugriffe: 202
Zurück
Drucken

    Ein Kommentar schreiben:

    Name
    E-Mail
    Ihr Kommentar

    (Kommentare werden erst nach Freischaltung sichtbar!)