Projekttage gegen Cybermobbing

Wir Schüler der Klasse 7c und unsere Klassenlehrerin Frau Jandt erlebten zwei tolle Projekttage zum Thema „Cybermobbing“ in der Medienwerkstatt des Landesfilmzentrums. Wir arbeiteten mit Unterstützung der Mitarbeiter der Medienwerkstatt in zwei Gruppen. Am ersten Tag erarbeiteten wir, was Cybermobbing bedeutet und welche Folgen es haben kann. Jede Gruppe hat dann entschieden, wie sie das Thema vor der Kamera in Szene setzen möchte. Es war gar nicht so einfach, sich zu einigen, aber wir haben es hinbekommen. Eine Gruppe wollte einen kleinen Film zum Thema drehen und die andere Interviews machen, um zu erfahren, welche Meinung andere Leute zum Cybermobbing haben.

Bevor es an die Filmarbeit ging, wurde uns die Technik erklärt. Am Ende des ersten Tages hatten wir die ersten Szenen gedreht. Am zweiten Tag wurde weiter gedreht. Dabei erfuhr die Gruppe, die die Interviews vor den Einkaufszentren am Friedenshof und beim Burgwall durchführte, wie schwer es ist, jemanden zu finden, der Fragen vor der Kamera beantworten möchte. Als alles abgedreht war, begannen die Schnittarbeiten.

Entstanden sind 2 Filme, auf die wir sehr stolz sind und die die Folgen des Mobbings in sozialen Netzwerken gut veranschaulichen. Danke an die Mitarbeiter der Medienwerkstatt für die Unterstützung bei unserem Projekt. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Klasse 7c und Frau Jandt