Anni ist beste Vorleserin


Der Vorlesewettbewerb fand auch in diesem Jahr an unserer Schule unter besonderen Bedingungen statt. Am 17. November trafen sich zehn Vorleser der fünf 6. Klassen, die sich zuvor im Deutschunterricht für den Schulwettbewerb qualifiziert hatten. Jeder Teilnehmer las zunächst einen vorbereiteten Text aus einem selbstgewählten Buch vor. In der zweiten Runde wurde ein unbekannter Text vorgelesen, wobei die Mädchen und Jungen jeweils zwei Minuten lang Zeit hatten, die Jury von ihren Lesefähigkeiten zu überzeugen. 

Die kritische und faire Jury setzte sich aus fünf Schülern, je ein Schüler pro Klasse, zusammen. Sie bewertete jeden Vorleser nach festgelegten Kriterien und kam letztendlich zu einer Entscheidung: Anni Dunkel aus der Klasse 6d ist die beste Vorleserin unserer Schule. Sie las aus dem Buch „Mein Lotta-Leben“ von A. Pantermöller und D. Kohl.

Den 2. Platz erzielte Kim-Lea Stenschke (6b) und auf Platz 3 folgte Johanna Hilse (6a). Die drei besten Vorleser erhielten Büchergutscheine vom Förderverein.

Anni wird unsere Schule beim Regionalwettbewerb vertreten. Wir wünschen ihr dafür viel Erfolg sowie Freude und Spaß beim Lesen.

S. Klingbiel, i.A. K.Reichelt