Klasse 6d bei SOKO Wismar

Die Klasse 6d erlebte einen spannenden Projekttag zum Thema: „Krimi“. Am 7. Mai wirkte sie beim Dreh der SOKO Wismar als Komparsen mit. Während die eine Hälfte der Klasse sich morgens halb neun am Filmset traf und erstmal einen Coronatest durchführte, bereiteten sich die anderen Schüler auf das Schreiben eines eigenen Krimis vor. Sie waren im Laufe des Tages per Videokonferenz zum Drehort zugeschaltet.

Dort lernten die Mädchen und Jungen zunächst einmal die Szene kennen, die anschließend aus verschiedenen Perspektiven mehrmals gedreht wurde. Die Jungschauspieler machten die Erfahrung, dass ein Dreh spannend ist, aber auch viel Geduld und Gelassenheit erfordert, da sich immer wieder lange Wartezeiten ergeben. Ihre Disziplin und ihr Durchhaltevermögen wurden von den Profis gelobt. Am Ende war die Szene im Kasten und Jenny Bartenbach sagte begeistert: "Ich würde immer wieder beim Filmdreh mitmachen“.

Das Autorenteam war ebenfalls erfolgreich. Hannah Selch, Ole Matzkowitz und Leon Warz waren besonders kreativ bei der Ideenfindung. Es gab eine rege Beteiligung und einen konstruktiven Austausch beim Schreibprozess, sodass ein toller Kurzkrimi entstanden ist. Die Leiterin des Autorenteams Annemike Wenhardt bemerkte zum Schluss: "So etwas habe ich vorher noch nie gemacht. Das Schreiben hat mir viel Spaß gemacht."

Insgesamt war der Tag ein voller Erfolg, auch wenn der Lockdown ein Umorganisieren notwendig gemacht hatte. Die Klasse 6d hat trotzdem einen erfolgreichen und interessanten Projekttag zum Thema "Krimi" durchführen können.

S.Klingbiel, i.A. L. Steckel