Im Rahmen des Bundescups "Spielend Russisch lernen" fand am 15. September die Regionalrunde in Wismar statt. Unter den 20 Teilnehmern, die aus neun Schulen Mecklenburg/Vorpommerns angereist waren, befanden sich auch zwei Schüler unserer Schule. Adrian Pietron und Sebastian Stockerl aus der Klasse 9c stellten sich der Herausforderung. Diese bestand darin, dass ein Schüler mit Russisch-Kenntnissen seinem Partner, der kein Russisch kann, an verschiedenen Spielstationen unterschiedliche Sachgebiete erklärt. Diese spannende Art, der russischen Sprache zu begegnen, machte allen Teilnehmern viel Spaß.

Herzlichen Glückwunsch an Adrian und Sebastian für ihre Beteiligung am diesjährigen Bundescup.

 

S. Klingbiel, i.A. K. Lauckner


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 19. September 2017 10:44
Zugriffe: 299
Zurück
Drucken

    Ein Kommentar schreiben:

    Name
    E-Mail
    Ihr Kommentar

    (Kommentare werden erst nach Freischaltung sichtbar!)